20 Mrz

Wie gewann Jesus seine Jünger?

Wir „hirnen“ gerade über einem ungewöhnlichen Auftrag. Wir sollen für die Leiter der Bildungs- und Beratungseinrichtungen einer katholischen Diözese ein Seminar „Bildungs- und Beratungsmarketing“ konzipieren. Ein Ziel dabei: Den Leitern der Einrichtungen soll das Grauen genommen werden, das viele Pädagogen, Psychologen, Theologen usw. packt, wenn sie die Worte „vermarkten“ und „verkaufen“ hören.

 

Deshalb wird der Titel des Beratungsmarketing-Seminars nicht „Bildung und Beratung verkaufen“ sondern „Wie gewann Jesus seine Jünger?“ lauten. Und Kernaussagen werden sein: Nicht indem Jesus sich verbarg, sondern indem er sich in der Öffentlichkeit zeigte. Des Weiteren: Nicht indem er sich „verbog“, sondern indem er authentisch und deshalb glaubwürdig war und den Menschen das Gefühl vermittelte: „Der Mann hat uns etwas zu sagen“. Außerdem nicht, indem er geschwollen daher redete, um den Leuten zu zeigen, wie schlau oder gelehrt er ist, sondern indem er die Sprache der Leute sprach und ihnen Gleichnisse, sprich Geschichten erzählte.

 

Daraus werden wir dann in dem (Beratungsmarketing-)Seminar versuchen abzuleiten, was dies für das Marketing der Bildungs- und Beratungseinrichtungen der katholischen Diözese bedeutet. Wie gesagt, ein spannender, ein interessanter Auftrag – bei dem mir auch zu Gute kommt, dass ich in grauer Vorzeit mal Theologe war.

Wünschen Sie mehr Infos über die Autoren dieses Blog-Beitrags und die Leistungen der PRofilBerater, dann klicken Sie hier. Möchten Sie künftig über neue Blog-Beiträge informiert werden? Wenn ja, dann senden Sie uns bitte eine Mail.