24 Sep

Herzlichen Glückwunsch, managerSeminare

Vor mir liegt die Jubiläumsausgabe zum 25-jährigen Bestehen der Zeitschrift managerSeminare. Und meine Gedanken schweifen in die Vergangenheit. Noch sehr gut kann ich mich erinnern, wie ich vor 25 Jahren als Redakteur der Zeitschrift management & seminar in München saß und mit meinem damaligen Chef die erste Ausgabe der Zeitschrift managerSeminare studierte. Damals hatten wir beide sofort das Gefühl: Da erwächst uns eine starke Konkurrenz. Denn dort ist ein junges, dynamisches Team am Werk, das viel schneller als wir etwas bewegen kann, weil es nicht in die recht starren Strukturen eines etablierten Verlags eingebettet ist.

 

Die Nr. 1 im Trainingsmarkt & Coachingmarkt

Unser damaliges flaues Gefühl war begründet. Die Zeitschrift management & seminar ist inzwischen eingestellt – seit zehn oder 15 Jahren. Und die Zeitschrift managerSeminare? Sie hat sich zum Marktführer im Marktsegment Weiterbildungszeitschriften entwickelt. Vermutlich auch aufgrund der Kontinuität, die den Verlag managerSeminare auszeichnet – nicht nur inhaltlich, sondern auch personell. Gerhard May ist wie damals der Verleger, Nicole Bußmann ist seit fast 25 Jahren die Chefredakteurin und Ralf Muskatewitz und Jürgen Graf sind für das Buchprogramm verantwortlich. Welcher Verlag kann noch eine so hohe personelle Kontinuität vorweisen?

 

Gewöhnen muss ich mich aber an das neue Layout, das sich die Zeitschrift managerSeminare zu ihrem Jubiläum gegönnt hat – vermutlich gerade, weil mich diese Zeitschrift seit 25 Jahren auf meinem Lebensweg begleitet. Weiterhin viel Erfolg wünscht dem Team von managerSeminare ein echter Leser der ersten Stunde, der die Entwicklung des Magazins immer sehr interessiert beobachtet hat.

 

Erfolgsfaktor: persönliche Kontinuität

Ach, noch eine kleine Anekdote am Rande. Als vor 25 Jahren die erste Ausgabe von managerSeminare erschien, erwog mein damaliger Chef kurz, dem Verlag eine Abmahnung zu senden, weil er befürchtete, die beiden Zeitschriften management & seminar und managerSeminare könnten aufgrund der ähnlichen Titel miteinander verwechselt werden – was er nicht tat. Seine Bedenken waren begründet. Noch heute erhalte ich zum Beispiel von Neukunden, wenn ich ihnen erzähle, dass ich früher mal Redakteur der management & seminar war, oft die Antwort: „Ach, bei der Zeitschrift managerSeminare waren Sie; die lese ich auch.“

 

Deshalb zur Klarstellung: Ich war nie Redakteur der Zeitschrift managerSeminare – obwohl ich für dieses Magazin schon ein, zwei Artikel schrieb und im Verlag managerSeminare meine Bücher erschienen sind.

Wünschen Sie mehr Infos über die Autoren dieses Blog-Beitrags und die Leistungen der PRofilBerater, dann klicken Sie hier. Möchten Sie künftig über neue Blog-Beiträge informiert werden? Wenn ja, dann senden Sie uns bitte eine Mail.