03 Nov

Online Kongress „Das Undenkbare managen“ am 10. November

„Das Undenkbare managen: Vom Krisenmodus zum Business as (un)usual“ – so lautet der Titel eines Online-Kongresses, den das Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft an der Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD) am 10. November veranstaltet.

 

Online-Kongress inspiriert von Winston Churchill

Der Social Talk genannte Kongress, der „exklusiv digital im Web“ stattfindet, beginnt um 9 Uhr und endet um 16.30 Uhr. Er wird inspiriert vom Leitsatz von Winston Churchill „Verschwende niemals eine gute Krise“. Hinter ihm steckt die Überzeugung: Herausfordernde Themen lassen sich in schweren Zeiten besser voranbringen als unter entspannten Normalbedingungen, also beinhaltet jede Krise auch Chancen.

 

Erörtert werden bei dem Online-Kongress Fragen wie:

  • Wie nutzt die Sozialwirtschaft die Chancen in der aktuellen Krise?
  • Wie hat sich die Pandemie auf die Digitalisierung ausgewirkt?
  • Welche Stärken und Schwächen haben unsere Organisationen in der Krise gezeigt?
  • Wird Robustheit zukünftig wichtiger sein als Effizienz?

 

Nach Grußworten unter anderem vom Hessischen Sozialminister Kai Klose und der Bischöfin Dr. Beate Hofmann und einer Keynote zum Thema „Keynote: CoronaX – Lernen in der Krise und für danach“ diskutieren ExpertInnen aus Wissenschaft und Praxis mit den Kongress-TeilnehmerInnen hierüber.

 

 

Online-Kongress-Forum mit Prof. Dr. Georg Kraus

 

Prof. Dr., Georg Kraus

Ein Forum mit dem Thema „Turnaround bei einer mitarbeiterorientierten Firmenkultur: Ich muss dich kündigen. Haben wir uns immer noch lieb?“ wird von unserem Kunden Prof. Dr. Georg Kraus moderiert. Es beginnt um 13.45 Uhr.

 

In dem Forum werden typische Dilemmata diskutiert, vor denen gerade Führungskräfte in Unternehmen mit einer mitarbeiterorientierten Unternehmens- und Führungskultur in Krisenzeiten oft stehen. Nähere Info über den Social Talk bzw. Online-Kongress „Das Undenkbare managen: Vom Krisenmodus zum Business as (un)usual“ finden Interessierte hier.

Wünschen Sie mehr Infos über die Autoren dieses Blog-Beitrags und die Leistungen der PRofilBerater, dann klicken Sie hier. Möchten Sie künftig über neue Blog-Beiträge informiert werden? Wenn ja, dann senden Sie uns bitte eine Mail.